Handelslehranstalt Rastatt
Rödernweg 1
76437 Rastatt

 

Tel: 07222 92977-0
Fax: 07222 92977-500

 

Mail: verwaltung@hla-rastatt.de

 
Das neue Kunstereignis im digitalen Zeitalter - Globale
26.01.2016
Das neue Kunstereignis im digitalen Zeitalter - Globale

Global Control and Censorship


Am 21. Januar besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klasse WG 1/1 voller Erwartung die Ausstellung im ZKM. Der Titel stimmte die Schülerinnen und Schüler bereits im Vorfeld sehr nachdenklich. Weltweite Überwachung und Zensur? – Eigentlich dachten die Schüler dabei eher an Länder wie China oder an arabische Länder. Doch schnell wurde ihnen bewusst, dass wir alle ein Teil dieser Überwachung sind. Und was wurde eigentlich aus Edward Snowden, der 2013 die nachrichtlichen Überwachungspraktiken der NSA enthüllte? Das ZKM bietet Edward Snowden einen Arbeits- und Aufenthaltsraum, falls er im Laufe dieser Ausstellung nach Karlsruhe kommen sollte. Besucher können im Briefkasten an seiner Studiotür Nachrichten hinterlassen, die ihm nach Russland zugestellt werden. 


„Ich habe nichts zu verbergen“, so rechtfertigen wir unser unbedenkliches Verhalten im Netz. Mit diesem Gedanken wurden wir konfrontiert vor einem aus Plexiglas gestalteten durchsichtigen Beichtstuhl, von Hunden bewacht. Dieser Hinweis auf Überwachung und Zensur sensibilisierte uns für unseren Rundgang. Oder deutet dieses Kunstwerk laut Bernhard Serexhe darauf hin, dass sich „eine Gesellschaft nur mit Transparenz und der Übernahme von Verantwortung für ihre Fehler verbessern kann“? 


Besonders beeindruckt hatte die Schüler auch das Kunstwerk von Hasan Elahi. Da er selbst sein Leben dokumentierte, konnte er nachweisen, dass er nicht an den Anschlägen vom 11. September beteiligt war. Auch wenn die intensive Überwachung des FBI eingestellt wurde, begann er im Jahr 2002, sein Leben minutiös zu dokumentieren. Es entstand eine Collage aus Tausenden von Fotografien, die in regenbogenfarbenen Leuchtkästen angeordnet sind und so für Elahis „vollständige Sammlung an Fotografien und Daten steht“ (Livia Rózsás). Zu dieser bewussten Datensammlung steht die webbasierte Installation „GLOBALESs Netz 2015“ in Kontrast. Zusätzlich zum aktuellen Netzwerk sieht hier der Besucher „die aktuellsten Tweets in einem Live-Twitter-Feed sowie die Netzwerkentwicklung über die Monate der Ausstellung als animierte Grafik.“ (Wolf J. Schünemann) Wir standen zwischen mehreren Leinwänden und beobachteten in Direktzeit, was es heißt, ins Netz zu gehen: Selbstdarstellung, Selbstentäußerung – und alle können zuschauen!


So hatte die Ausstellung viele Fragen aufgeworfen und Denkanstöße gegeben. Die Schülerinnen und Schüler waren sich einig: „Das war eine gelungene Exkursion.“ Was wir in unser tägliches Leben mitnehmen, bleibt noch ungewiss. Doch wir werden  mit unseren Daten nicht mehr gedankenlos umgehen. Der Besuch im Zentrum für Kunst und Medientechnologie wird noch lange nachwirken!

 

(Sämtliche Zitate sind aus dem Begleitheft zur Ausstellung entnommen.)

K. Kußmann

 

 

 
Termine
Zentrale Klassenarbeit BK I
28.06.2016
Die Zentrale Klassenarbeit im BK I findet am …
mündliche Prüfung BFW/BK II
07.07.2016
Die mündliche Prüfungen für die Schüler der BFW und …
Abschlussfeier BK II
14.07.2016 - 19:00 Uhr
Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!
alle Veranstaltungen
(c) 2016 Handelslehranstalt Rastatt