Handelslehranstalt Rastatt
Rödernweg 1
76437 Rastatt

 

Tel: 07222 92977-0
Fax: 07222 92977-500

 

Mail: verwaltung@hla-rastatt.de

 
Klassenfahrt nach Åhus
16.07.2014
Klassenfahrt nach Åhus
Klassenfahrt nach Åhus/Südschweden

Sonntag, 04.05.14

Wir, die WGI JG1, trafen uns um 9:00 Uhr mit unseren Klassenlehrern Herr Müller und Frau Völker und dem Busfahrer Mathias vor der HLA, damit wir abfahrtbereit unsere Reise nach Schweden beginnen konnten. Nach kurzen Verzögerungen, wie man sie von Lehrern gewohnt ist ☺, begann die Busfahrt zur Fähre nach Travemünde. Die Fahrt dauerte mit kurzen Pausen ca. 10 Stunden. Abends gingen wir auf die Fähre und fuhren über Nacht nach Trelleborg in Schweden. Gott sei Dank in diesem Jahr ohne großen Wellengang.

 

2014-WGI-Schweden-1_400.png 

 

  


Montag 05.05.14

Um 7:30 Uhr legte die Fähre am Hafen von Trelleborg an. Auf dem Weg zu unserer Ferienanlage in Åhus besichtigten wir das Steinmonument von Kåseberga, welches die große Form eines Schiffes darstellen sollte. Es lag auf einer hohen Küste mit Aussicht aufs Meer. Nach wenigen Stunden Fahrt erreichten wir schließlich die Ferienanlage „Regenbogen Åhus“. Diese bot einen Wellnessbereich und eine private Minigolfanlage. Immer drei bis vier Personen wurden in einen Tipi untergebracht. Diese boten alles, was man brauchte. Jedes Tipi hatte eine Küche, ein Badezimmer, einen Wohnbereich und zwei Schlafzimmer. Das Beste an der Anlage war jedoch der Strand, welcher nur ein paar Meter von unseren Tipis entfernt war. Dies nutzen unser Klassenlehrer Herr Müller und ein paar ganz Mutige unserer Klasse auch gleich aus und stürmten kurz nach unserer Ankunft gemeinsam ins ca. 5 °C kalte Wasser. Nach diesem Erlebnis beendeten wir den Tag ruhiger, indem jedes Tipi für sich kochte, da die Ferienanlage eine Selbstversorgeranlage ist.

 

Dienstag 06.05.14

Um 8:00 Uhr morgens machten wir uns auf dem Weg zur ca. 1 Stunde entfernten Stadt Lund. Als wir gegen 9:00 dort ankamen, merkten wir, dass die meisten Geschäfte in Schweden erst frühestens um 10:00 Uhr öffnen und manche schon wieder um 18:00 Uhr wieder schließen. (Das scheint auch der Grund zu sein, weshalb die meisten Schweden so freundlich und höflich sind.) Nach Lund ging es weiter nach Malmö. Dies war die größte Stadt, die wir besichtigten. Die Lehrer ließen uns genügend Freizeit, um die Stadt zu besichtigen und um einkaufen zu gehen. Am Nachmittag fuhren wir nach Åhus  zurück, um mit einer Grillparty den Geburtstag einer Klassenkameradin zu feiern. Leider spielte das Wetter nicht so mit, wie wir es gerne gehabt hätten. Jedoch schafften wir es auch irgendwie bei Regen und Windböen, auf einem Holzkohlegrill immerhin so viel zu grillen, dass alle satt wurden. Zu unserer großen Überraschung besuchte uns an diesem Tag ein ehemaliger Klassenkamerad, welcher die Schule leider verlassen hat und verbrachte den restlichen Tag mit uns. Merkwürdiger Weise kam er genau rechtzeitig zum Essen zu uns. ☺

 

Mittwoch 07.05.14

An diesem Tag durften wir uns entscheiden, ob wir vormittags in Karlskrona das Marinemuseum und die Stadt besichtigen oder uns im Tipi-Dorf einen entspannten Morgen (mit optionalem Fitnessprogramm am Strand) machen wollten. Das Museum war sehr schön. Mit Audio-Guides konnte man das Ausgestellte besser verstehen. Auch gab es eine Menge an Möglichkeiten, verschiedene Dinge von damals zu testen, z.B. das Navigieren eines Schiffes mit einen Navigations-Stab oder rudern in einer Galeere. Leider konnte man im Unterwassertunnel, der durch den Hafenbereich verlaufen sollte, nichts sehen, da die Fenster zu schmutzig waren. Nach wenigen Stunden fuhren wir wieder zurück, um nachmittags eine Strand- und Waldwanderung zu machen. Dabei machten wir bei einen Aalfischer halt, der uns etwas über seine Arbeit erzählte und uns ein Stück Aal probieren ließ, was sich jedoch nicht jeder traute. Nachdem er uns auf der Gitarre einige Lieder vorspielte, gingen wir weiter. Nach 8 km Wanderung bei traumhaftem Wetter direkt am Meeresstrand kamen wir mit wundervollen Fotos und schmerzenden Füßen wieder am Bus an und fuhren zurück.

 

Donnerstag 08.05.14

Unseren letzten Tag in Schweden schlossen wir mit einer Kanutour ab. Obwohl die Meisten von uns noch nie zuvor in einen solchen Gefährt gesessen hatten, hatten wir den Dreh schnell raus und durchquerten den See zu einer Insel. Dort gab es ein kleines Picknick für die, die es bis zur Insel geschafft hatten. Anschließend fuhren wir mit dem Bus zu den Tipis zurück und machten uns Abreisefertig, damit wir die Fähre in Trelleborg rechtzeitig erreichen konnten. Leider konnten wir den Aufenthalt in Schweden nicht überziehen, wie wir es sonst vom Unterricht in der Schule gewohnt sind. ☺ Wieder fuhren wir mit der Fähre über Nacht nach Travemünde zurück.

 

Freitag 09.05.14
Nach einer langen Busfahrt kamen wir schließlich am späten Nachmittag an der HLA an. Dank der  hervorragenden Organisation von Frau Völker wurde unsere Klassenfahrt nach Schweden ein unvergessliches Erlebnis.

 

Melanie Greifenhofer, Marc Greß und Josephine Krieg

 
Termine
Unterrichtsbeginn SJ 2016/17
12.09.2016 - 09:00 Uhr
Wir wünschen allen einen guten Start in das neue …
alle Veranstaltungen
(c) 2016 Handelslehranstalt Rastatt