PreisträgerInnen des WG

Mit dem höchsten deutschen Bildungsgrad wurden am Freitag, 16.07.2021, 51 AbiturientInnen an der HLA in einem feierlichen Rahmen verabschiedet.
Schulleiter Bernhard Marzluf gab den AbsolventInnen auf den Weg, in Krisen, wie sie sie gerade erlebt hätten, das Positive zu sehen und sich zu fragen, was sie in dieser Zeit für ihren weiteren Lebensweg über sich und andere gelernt hätten. Auch der stellvertretende Schulleiter und Abteilungsleiter Manuel Schwab betonte, dass die SchülerInnen unter diesen Bedingungen besonders stolz auf die eigenen Leistungen sein könnten.
Die Schülersprecherin und Absolventin Aleyna Erdogan richtet sich in ihrer Rede an ihre MitschülerInnen und an die LehrerInnen. Sie bedankte sich für das Engagement der LehrerInnen und betonte das positive Miteinander des Jahrganges.
In der sich anschließenden Preisverleihung wurden die Leistungen der SchülerInnen entsprechend gewürdigt. Herr Schwab lobte die herausragenden Leistungen des diesjährigen Abiturjahrgangs, teilweise Leistungen „ohne Luft nach oben“. Besonders hervorzuheben ist das Ergebnis von Scheffel-Preisträgerin Jasmin Preger (WGW13/1), die mit 1,0 als Jahrgangsbeste ausgezeichnet wurde und zahlreiche Preise bekam.
Ebenfalls mit Preisen für eine Leistung besser als 2,0 wurden folgende 13 SchülerInnen ausgezeichnet: Aleyna Erdogan (1,3), Maren Wieland (1,4), Magnus Wittemann (1,5), Vera Kuske (1,6), Niklas Kreiser (1,6), Jana Zuzana Retzler (1,7), Samuel Pieleanu (1,7), Ronny Friedmann (1,8), Laila Viku Tuba (1,8), Ronya Lena Knoch (1,8), Annina Wissert (1,9), Anna-Lisa Schäfer (1,9) und Lena Bleich (1,9).
Mit einem Notendurchschnitt von 2,0 bis 2,2 haben Bardh Ademi (2,0), Patrick Gmünd (2,1), Melissa Gladkich (2,2) und Alexa Knörr (2,2) ein Lob für ihre guten Leistungen erhalten.
Als die AbsolventInnen dann ihre Zeugnisse von ihren TutorInnen verliehen bekamen, zeigten sich bei ihnen glückliche Gesichter, aber auch ein bisschen Wehmut, denn damit war klar, dass ihre Schulzeit an der HLA Rastatt tatsächlich zu Ende war.
Mit dem Zitat Walt Disneys entließ Herr Schwab die AbiturientInnen: „Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen“. So wünscht er den AbiturientInnen, dass sie offen dafür bleiben, zu träumen, und dass sie den Mut haben, ihre Träume auch zu verfolgen!

(Alle abgebildeten Personen wurden unmittelbar vor der Aufnahme auf eine Corona-Infektion getestet.)

Back to top