HLA Rastatt gestaltet die Digitalisierung der Berufswelt mit

Spätestens seit der Corona-Pandemie ist dem letzten Kritiker der Digitalisierung bewusst geworden, welch große Bedeutung dem E-Commerce beigemessen werden kann. Die Strukturen des Einzelhandels verändern sich durch die fortschreitende Digitalisierung bereits seit Jahren, doch die vielfältigen Möglichkeiten, die sich dadurch ergeben, sind vielen wohl erst in den letzten Monaten so deutlich vor Augen geführt geworden.

Durch die Digitalisierung der Wirtschaft wächst der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften, die sich den künftigen Herausforderungen im Bereich E-Commerce stellen. Aus diesem Grund wurde im August 2018 der neue Ausbildungsberuf Kaufmann/ – frau im E-Commerce ins Leben gerufen, der seit dem Schuljahr 2018/19 an der Handelslehranstalt Rastatt ausgebildet wird.

„Als Schule sind wir sehr glücklich darüber, dass wir die Digitalisierung der Berufswelt von Beginn an mitgestalten konnten“, erinnert sich Manuel Schwab, Abteilungsleiter der kaufmännischen Berufsschule, zurück. Bereits heute kann die HLA Rastatt auf eine sehr erfolgreiche Zeit zurückblicken, die durch den Abschluss der ersten Kauffrau im E-Commerce gekrönt wird: Die HLA Rastatt gratuliert Pia Weber recht herzlich zur bestandenen Abschlussprüfung der Berufsschule.

In einem persönlichen Gespräch lässt Pia ihre gewonnen Eindrücke noch einmal Revue passieren: „Nach dem Abitur habe ich meine Ausbildung zur Kauffrau im E-Commerce mit einer klaren Erwartungshaltung begonnen: Ich wollte mich mit jedem Tag besser in die Berufswelt einer Kauffrau im E-Commerce einfinden und theoretische Grundlagen für die praktische Umsetzung im Unternehmen erlernen.“ Rückblickend freue sie sich deshalb umso mehr, dass ihre Erwartungen übertroffen wurden: Neben tollen Klassenkameraden und kompetenten Lehrern habe sich Pia sehr am praxisnahen Unterricht erfreuen können, in dem sie beispielsweise einen eigenen Onlineshop erstellt, Onlinedaten analysiert oder eine Social-Media-Kampagne entworfen habe. Da ihre Aufgaben im Unternehmen sehr vielseitig waren und sie von Beginn an viel Verantwortung übernehmen durfte, konnte Pia ihr Wissen aus der Berufsschule gekonnt nutzen: Ihr Aufgabenspektrum im Unternehmen habe neben Content Creating für soziale Medien und dem Produktmanagement auch die Analyse von Kennzahlen für den Onlineauftritt umfasst.

Dank der fundierten Berufsausbildung und der wachsenden Bedeutung des Onlinehandels kann sich unsere erste Absolventin über gute berufliche Aussichten freuen. Sie sagt selbst, dass sie die Berufsausbildung jedem empfehle, der an Marketing interessiert, keine Angst vor Kennzahlen habe, selbst gerne online einkaufe und die Prozesse hinter einer Website und einem Onlineshop verstehen möchte und beendet das Interview mit den Worten: „Ich hätte mir für mich keine passendere Ausbildung vorstellen können“.

Die Handelslehranstalt Rastatt wünscht Pia Weber für ihre weitere berufliche Zukunft alles Gute.

Back to top